Historie

Vom TV 1892 zur KSV Jugendfußballabteilung

1890/1892

Im Jahr 1892 wurde der Turnverein 1892 Klein-Karben gegründet, der als einer der Vorläufervereine des Karbener Sportvereins gilt.

1945

Nach dem 2. Weltkrieg wurde der Verein als KSV Klein-Karben neu gegründet. Schon ein Jahr später spielte man in der Landesliga Ost, der damals höchsten Amateurspielklasse Hessens.

1980er/1990er

Beginnend 1980 stieg man mehrfach auf, bis man 1997 die Oberliga Hessen erreichte.

2000

Die 1. Mannschaft wird Hessenmeister, verzichtet aber aufgrund der kaum zu erfüllenden Auflagen (Stadion) auf den Aufstieg in die damals drittklassige Regionalliga.

2007

Die 1. Mannschaft verliert das Endspiel um den Hessenpokal gegen Darmstadt 98 und verpasst so den Einzug in den DFB-Pokal.

2010

Um den Jugendfußball im Verein effektiver fördern zu können und ihn wirtschaftlich vom Seniorenfußball zu trennen, gründen die Jugendfußballer innerhalb des KSV eine eigene Abteilung.

2015

Mit versiegenden Geldquellen gehen mehrere Abstiege der 1. Mannschaft bis in die Kreisoberliga Friedberg (2015) einher.

Im selben Jahr starten die Seniorenfußballer mit der Neugründung des FC Karben, der das Spielrecht der Seniorenfußballer vom KSV übernimmt, einen Neubeginn.

2016

Der KSV Klein-Karben benennt sich in Karbener SV um, um zu verdeutlichen, dass es sich nicht um einen Stadtteilverein verhält.

2020

Erstmals in der Vereinsgeschichte sind die Jugendfußballer mit der U19, U17 und U15 in der Hessenliga sowie mit der U13 in der Gruppenliga und somit in allen Altersstufen in den höchsten Ligen des Bundeslandes vertreten.

Karbener SV 1890 - Jugendfußball

©2020 Karbener SV 1890 - Jugendfußball - IMPRESSUM